Hierbei handelt es sich um ein Material, mit dem XPS-Platten auf Bitumendickbeschichtungen und Reaktivbauwerksabdichtungen fixiert werden. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie unsere Beiträge! …

weiterlesen

Sind in eine Bitumenbahn grobkörniger Sand, feiner Kies oder Schiefersplitter eingewalzt, dann spricht man von einer sogenannten besandeten Dachpappe. Die integrierten Teilchen sorgen unter anderem für eine höhere Elastizität, Abriebfestigkeit …

weiterlesen

Dichtschlämme, häufig auch als Dichtungsschlämme bezeichnet, haben die Aufgabe, Oberflächen gegen eindringendes Wasser abzudichten. Sie basieren auf einer Mischung aus Zement und Kunststoff. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie …

weiterlesen

Diffusionsoffen bedeutet wasserdampfdurchlässig. Ist ein Gebäude diffusionsoffen, können je nach Wandaufbau kleinere oder größere Mengen an Wasserdampf über die Außenflächen abgeführt werden. Eine hohe Wasserdampfdiffusionsfähigkeit kann in Verbindung mit einer …

weiterlesen

Die Widerstandsfähigkeit eines Baustoffes gegen einwirkende Druckkräfte wird als Druckbelastung oder Druckfestigkeit bezeichnet. Sie wird üblicherweise in N/mm² angegeben. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie unsere Beiträge! …

weiterlesen

Drückendes Wasser ist eine Art der Wassereinwirkung auf erdberührte Bauteile. Der Lastfall drückendes Wasser kann unabhängig von Gründungstiefe, Eintauchtiefe und Bodenart vorliegen. Alle erdberührten Bauteile sind gegen von außen drückendes …

weiterlesen

Nicht drückendes Wasser liegt vor, wenn in tropfbar-flüssiger Form anfallendes Wasser von der Oberfläche des Geländes bis zum freien Grundwasserstand absickern und sich auch nicht vorübergehend, z. B. bei starken …

weiterlesen