WIKI Abdichtung

Hierbei handelt es sich um eine Maßnahme bei einer Arbeitsunterbrechung. Es wird ein Keil gezogen, um bei der anschließenden überlappenden Überarbeitung wieder auf die notwendige Schichtdicke zu kommen. Wollen Sie …

weiterlesen

ongraten handelt es sich um Unebenheiten, die bei der Betonschalung entstehen. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie unsere Beiträge! …

weiterlesen

Die Widerstandsfähigkeit eines Baustoffes gegen einwirkende Druckkräfte wird als Druckbelastung oder Druckfestigkeit bezeichnet. Sie wird üblicherweise in N/mm² angegeben. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie unsere Beiträge! …

weiterlesen

Drückendes Wasser ist eine Art der Wassereinwirkung auf erdberührte Bauteile. Der Lastfall drückendes Wasser kann unabhängig von Gründungstiefe, Eintauchtiefe und Bodenart vorliegen. Alle erdberührten Bauteile sind gegen von außen drückendes …

weiterlesen

Faserzement ist ein Werkstoff aus mit Fasern armiertem Zement, der für Bau- und Konstruktionsprodukte verwendet wird. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie unsere Beiträge! …

weiterlesen

Die mechanische Belastbarkeit umfasst produktspezifische Belastungsparameter, darunter zum Beispiel die Begehbarkeit. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie unsere Beiträge! …

weiterlesen

Saugende Untergründe sind Untergründe, die eine offenporige Oberfläche aufzeigen. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie unsere Beiträge! …

weiterlesen

Bei einem stark sandenden Untergrund handelt es sich um einen Untergrund, dessen Oberfläche im Zuge der Untergrundvorbereitung durch entsprechende Maßnahmen verfestigt werden muss. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie …

weiterlesen

Tiefgrund wird auf mineralischen Untergründen wie Putz, Gips oder Beton verwendet, um die Saugfähigkeit zu beschränken bzw. auszugleichen und die Oberfläche zu verfestigen. Wollen Sie mehr erfahren - lesen Sie …

weiterlesen

Die Wasserdampfdiffusion beschreibt die Eigenbewegung von Feuchtigkeit durch ein Bauteil in Form von Wasserdampf. Dieser Diffusion setzen Bauteile einen unterschiedlichen Widerstand entgegen. Je höher der Widerstand ist, umso weniger Wasserdampf …

weiterlesen