Tags
Tags

4 unschlagbare Gründe für eine Mauerwerksabdichtung

Mauerwerksabdichtung_Bild1_Ultrament

Warum Sie eine Mauerwerksabdichtung benötigen.

Schäden durch Feuchtigkeit sind das Worst-Case-Szenario eines jeden Hausbesitzers. Und sie sind ein häufig anzutreffendes Phänomen, denn wer hatte nicht selbst schon mal einen Feuchteschaden oder kennt zumindest jemanden, den dieses Schicksal ereilt hat? Besonders ärgerlich ist es, wenn man erfährt, dass diese Schäden hätten verhindert werden können – und zwar häufig durch eine Mauerwerksabdichtung.

Zugegeben, einen Rohrbruch verhindert die Mauerwerksabdichtung nicht. Doch in den meisten Fällen liegen andere Gründe vor, die dafür verantwortlich sind, dass Wasser in das Haus gelangt. Dazu zählen allen voran aufsteigende Feuchtigkeit, seitlich eindringende Feuchtigkeit oder auch Kondensation. Wie solche Problemherde nachträglich behoben werden können und wie der Stand der Technik bei der Abdichtung von Neubauten ist, haben Sie bereits in unserem großen Ratgeber zum Thema Mauerwerksabdichtung erfahren.

In diesem Blogbeitrag widmen wir uns hingegen den 4 wichtigsten Gründen, die für eine Mauerwerksabdichtung sprechen. So viel sei verraten: Ihre Gesundheit und Ihr Geldbeutel werden es Ihnen danken!

Mehr zur Mauerwerksabdichtung mit Easy Dicht 1K

1. Erhalt der Bausubstanz

Eine gute Abdichtung schützt die Bausubstanz. Das ist insbesondere im Sockelbereich wichtig, denn dieser ist häufig die Schwachstelle des Hauses. Einerseits muss er Belastungen wie Spritzwasser oder Temperaturschwankungen widerstehen, andererseits muss er auch Bodenfeuchte standhalten, da der Sockelbereich in direktem Kontakt zum Erdreich steht. Nur wenn das anfallende Wasser durch eine Mauerwerksabdichtung geblockt wird und ungehindert absickern kann, bleibt die Bausubstanz nachhaltig geschützt. Teure Reparaturen werden somit verhindert.

2. Verbesserung des Raumklimas

Des Weiteren optimiert eine Mauerwerksabdichtung das Raumklima. Viele kennen das Problem: Wenn das Mauerwerk undicht oder überhaupt nicht abgedichtet ist, kann Feuchtigkeit eindringen, die wiederum zu Schimmelbildung führen kann.

Mauerwerksabdichtung_Bild1_Ultrament

Das hat nicht nur Konsequenzen für die eigenen vier Wände, sondern insbesondere für die Gesundheit, da Schimmel Krankheiten verursachen kann. Mit einer zuverlässigen Mauerwerksabdichtung und dem richtigen Zusammenspiel aus Lüften und Heizen wird die Schimmelpilzbildung verhindert und somit das Raumklima verbessert.

Mauerwerksabdichtung_Bild2_Ultrament

3. Senkung der Energiekosten

Eine Mauerwerksabdichtung hat aber auch wirtschaftliche Vorteile. Ist sie richtig ausgeführt, schützt sie das Gebäude nicht nur vor Durchfeuchtung, sondern optimiert zeitgleich auch die Wärmedämmwerte. Dadurch lassen sich Energiekosten einsparen, was Sie und Ihren Geldbeutel freuen wird.

AdobeStock_300154856

4. Erhöhung des Wohnwerts

Häufig ist es so, dass gerade der Keller als Lagerraum und nicht als Wohnraum genutzt wird. Mit einer Mauerwerksabdichtung ist es aber möglich, Kellerräume in Wohnräume umzuwandeln. Sie gewinnen dadurch mehr Fläche, beispielsweise für einen Fitnessraum, einen gemütlichen TV-Raum oder ein Gästezimmer, und erhöhen zudem den Gesamtwert des Gebäudes.

Über den Autor

Marion Fuchs
Marion Fuchs

Marion Fuchs ist natürlich nicht die Autorin unserer vielen Blogbeiträge. Da nicht jeder Autor abgebildet sein will, haben wir uns entschieden, Frau Fuchs zu nehmen. Sie schreibt zwar keine Beiträge selbst, ist allerdings dafür verantwortlich, dass auf dieser Site immer mehr gute Blogbeiträge erscheinen.

Ähnliche Beiträge